20 seelengroße, schwäbische Riesenzecken mit giftgrünem Konsumentenlügbuch sitzen vollgesaugt und schief in einer badischen Talkshowrunde, schlürfen schwarzrotgoldenen Likör und flüstern durcheinander: „ih fliiig do noh“-„ih fliiig do noh“-„ih fliiig do noh“-„ih donoh“…
Die Riesenzeckenrunde evaluiert rund 200.000 – 300.000 Flüge pro Tag. (https://www.quora.com/How-many-airplanes-take-off-each-hour-on-average-in-the-world)
Plötzlich brummt eine albatrosgroße Explotipto Maschine durchs Studio und aus dem Flugzeugrumpf purzeln an fahnenbunten Fallschirmen däumlingsgroß die aus der TV Verwüstung bekannten Spitzenpolitiker,Superschleimmoderatoren, Qualitätsjournalisten, Expertenprofessoren und Hochleistungssportler bleiben in der Luft hängen und schweben lächerlich über den Riesenzecken. Sie schreien den Zecken zu, daß die Explotipto Maschinen die einzig klimaunschädlichen sind, und sie, die Zecken völlig ungeeignet seien für das Leben im Set, auch zu groß und schwer für die neuen Explotiptos und komplett unverantwortlich im hemmungslosen, klimaschädlichen Gebrauch der alten Propeller- und Turbinenmaschinen .

Die Zecken schlürfen weiter schwarzrotgoldenen Likör, gucken hilflos in die Runde, manche rutschen von den Sesseln, einige schrumpfen ein klein wenig, verwandeln sich in schwäbische Seelen und plumpsen salzverkrustet auf den Studioboden während eine Gruppe heruntergedimmter Pedologen1 völlig unbeeindruckt von dem Getümmel einen Kubikzentimeter Humuserde analysiert.

Die däumlingsgroßen Spitzenpolitiker,Superschleimmoderatoren, Qualitätsjournalisten, Expertenprofessoren und Hochleistungssportler schweben immer noch unter den heißen Studiolampen, die ihre Fallschirmchen zu versengen drohen. Sie rufen in hannoveranischem Spitzenhochdeutsch den Kameraleuten zu, sie sollten die Studiolampen heller drehen für die Quoten, in diesem Moment zerschellt die albatrossgroße Explotipto an einem puppenstubigen 3D-Situationroom, der einen 3D -Live- Drohnen- Terrorangriff zeigt. Währenddessen versengen die Fallschirmchen zirpend an den Studioleuchten.. spling spling spling.. die Däumlinge stürzen fadengleich im Spitzlicht der aufzuckenden Quote, einige zerschellen auf dem Studioboden, einige, die das Glück haben auf einer schwäbischen Seele zu landen, liegen dort geborgen im weichen, salzigen Teig, strampeln und wundern sich nur kurz, bevor sie ihre Dauerdiskurse wieder aufnehmen.