Proportio coronae (ciao ciao Grundgesetz)

Der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz ist ein (ungeschriebener) Teil des Rechtsstaatsprinzips. Die meiste [..]Relevanz findet er bei den Grundrechten. Bei dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz geht es letztlich darum, dass staatliche Gewalt gegenüber den Bürgern schonend und nur bei wirklicher Dringlichkeit angewandt werden soll. […]

Katja Wolfslast in Verfassungsrecht

Bertold hat in dieser kleinen Datei (Stand 16.04.2020):
Gesamtbevölkerung / Verstorbene mit-an Corona
die Gesamtzahl der deutschen Bevölkerung: 9111 x 9111 pixel = 83.010321 (circa 83 Millionen) >> rote Pixel

und die mit Corona Nachweis (größtenteils ohne Obduktion) Verstorbenen (Stand: 16.04.2020):
61,676… x 61,676 pixel (gerundet auf 62x62px) = 3844 >> schwarze Pixel

in einem grafischen Pixelraster dargestellt.
Bitte Browseransicht auf STR +0 . Bei der 2. Grafik gibt es einiges zu scrollen (vertikal/horizontal).

Frommer Wunsch eines Exilierten:
"Die Leute" (Bevölkerung, Volk, Souverän (hahaha), Frau Hinz, Herr Kunz) sollten sich um ihren mental/coronalen Zustand kümmern. Derzeit ist das Grundgesetz zu großen Teilen dem Infektionsschutzgesetz §28-32 untergeordnet. Es geht mit Karacho in die Notstandsdemokratur. Lasst Euch von den Regierungsverlautbarungen und der unfassbar gleichgeschalteten ÖR- Presse nicht verblöden!

Wir goutieren erstaunt, was Kanzlerin A. Merkel kürzlich auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos orakelte:

«Wir werden dramatische Veränderungen erleben» (NZZ vom 23.01.2020)

A. Merkel, Weltwirtschaftsforum in Davos am 23.01.2020

Stellungnahme von Prof. Sucharit Bhakdi – Offener Brief an Kanzlerin A. Merkel vom 30.03.2020.
Bis zum 18.04.2020 wurde diese Botschaft von Regierungsseite missachtet. Es verdichtet sich vesikulös der Verdacht, dass die „Coronakrise“ nicht nur ein pervers-gewaltiger Hoax ist, sondern ein Testlauf zur die (Fürsorge-)Diktatur der Zukunft.

Interview mit Dr. Claus Köhnlein, Internist in Kiel.

Seit einigen Tage setzt Youtube unter medien- und regierungskritische Corona-Clips einen Link auf die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Ein weiteres Puzzleteilchen der erodierenden Meinungsfreiheit.