Die M und M Gruppe, FID und IDAD

Die M und M Gruppe, das heißt Merkel und die digitale Ministerpräsidentenkonferenz (familiar: <sv>Merkel und die Minipräsis</sv>) regiert seit März 2020 bis dato (Stand Januar 2021) im Notstandsmodus.

Historiker werden dereinst diskutieren, inwieweit wir es hier in der neueren Geschichte mit dem ersten, groß angelegten PSYOP Krieg der Regierenden gegen die Bevölkerungen zu tun haben. Wir erleben von 2020-2021 koordinierte, synchronisierte Staatsstreiche in der westlichen Hemisphäre, vorneweg Deutschland und Frankreich mit den beiden M, Merkel und Macron. In den USA sind es die von Demokraten geführten Bundesstaaten, die unter dem Zeichen des „Great reset“ das „New Normal“ radikal vorantreiben.

Die 24 unterzeichnenden Regierungschefs und NGO Führer des in überregionalen Zeitungen veröffentlichten Aufrufs „Internationaler Vertrag zur Pandemieprävention und ‑vorsorge“ bekennen sich ganz offen zur Unterwerfung unter die Direktiven der NGO Kartelle WHO und WEF . In dem Vertrag wird in edlen Worten das beschrieben, was die Bevölkerungen im Jahr 2020 – 2021 als blanke Staatswillkür erleben. Bei allen Kriegen, seien sie heiß, kalt oder hybride, auch bei einem «low intensity conflict (LIC)», wie es die sogenannte Corona Pandemie aus militärisch operationaler Sicht darstellt, ist der Gegner eine relative Chimäre, dieses Mal als Virus im umfassenden Sinne, da kommunikationstechnisch frei modulier- und verfügbar. In Nukleotid-Moleküle (die Bausteine der DNA und RNA) lässt sich alles projizieren. Ein „Infektionsgeschehen nationaler Tragweite“ findet gewissermaßen immer und überall statt. Der Ausnahmezustand lässt sich so leicht perpetuieren.

[Bild: 20110616dosis, „This is Sparta“, 140×120 cm, Öl und digital auf Leinwand; bertold.de]

Erstaunlich und erschreckend, wie schnell große Teile der Bevölkerung trotz der geringen Letalität des Virus das Narrativ der Infektionskettenschuld und auch die Angstkampagnen verinnerlicht hatten. Ein mediokres Politpersonal simuliert eine Gefahrensituation und erfreut sich selbstberauscht am wundersamen Aufpoppen neuer Normalitäten, da die Massenmedien und große Teile der Bevölkerung in einer Mischung aus Selbstbetrug, Unterwerfungsneurose, Solidaritätsgeheuchel und urdeutschen Untugenden die subalterne Dienstbarkeit in sich entdecken. Im „Souverän-zeige-Dich“ Hütchenspiel der Macht wird das Grundgesetz dem Infektionsschutzgesetz untergeordnet. Schon fast eine Randnotiz in dieser Ermächtigungsstampede: Die M und M Gruppe ist kein Verfassungsorgan (1).

FID, IDAD, PSYOP

Die M und M Gruppe nutzt Strategien, Kommunikationsformen und operationale Methoden, wie sie vom amerikanischen Militär unter dem Label Foreign internal defense (FID) und im operationalen Kontext als IDAD strategy (Internal defense and development) für die jeweilige «Host nation» (HN) formuliert und eingesetzt werden, vor allem in sogenannten «low intensity conflict situations». Während bei den IDAD Operationen das amerikanische Militär im Ausland versucht, Regierungen unter seinen Einfluss zu bringen und Aufstände klein zu halten oder sie niederzuschlagen, agiert hier ein sich schon im NATO- Vasallenstatus befindliches Nicht-Verfassungsorgan wie die M und M Gruppe als Repräsentant der «Host Nation» (HN) gegen die eigene Bevölkerung mittels IDAD Methoden. Dieser Prozess wird in fast allen NATO Staaten ähnlich durchexerziert. Ein drittes M in der Gruppe, Monsieur Macron, handelt fast im Synchronisationsmodus mit Madame Merkel.

Kontrollmaßnahmen und Machtusurpationen gegen die Bevölkerung, die unter dem Vorwand der Virenbekämpfung eingesetzt werden, sind zum Beispiel (Seite 16 aus einem IDAD Strategiepapier):

die-m-und-m-gruppe-fid-und-idad/· Employing population surveillance (overt and covert) based on area coverage.

· Controlling movement of both personnel and materiel.

· Establishing checkpoints and roadblocks.

· Establishing curfews and blackouts.

· Screening and documenting the population.

· Conducting cordon and search operations.

· Controlling refugees and displaced persons.

[…]

· Establishing physical security measures.

[…]

Informants among the population provide intelligence personnel with leads for investigation. Leads are also obtained by imposing restrictions on the movement and activities of the population. For example,violators of a curfew automatically become suspects and subjects of investigation.

[…]

Weiter werden hier auch spezielle PSYOP Methoden aufgeführt, die die Bevölkerung und vor allem ihr kritischer Part, derzeit tagtäglich erlebt und erleidet (IDAD Manual, Seite 15):

The following are some tasks PSYOP perform in support of intelligence operations:

· Exploit war weariness among the military and civilian population.

· Identify and exploit enemy mistakes using propaganda.

· Identify enemy propaganda, its approaches, and themes.

· Identify differences and hostilities in enemy groups.

· Overcome the effects of enemy indoctrination.

· Locate other PSYOP opportunities to support the host government.

PSYOP are designed to support national objectives and are directed toward the following target groups: insurgents, civilian population, military forces, neutral elements, and external hostile powers.

· Insurgents. The major objective is to discredit the insurgents and isolate them from the population by creating dissension, disorganization, low morale, subversion, and defection within insurgent forces. Host country programs designed to win insurgents over to the government’s side are emphasized.

· Civilian Population. This is the major target of the insurgency and the government alike.

· The PSYOP mission is to build national morale, unity, and confidence in the government, its leaders, and programs.

· Military Forces. To gain, preserve, and strengthen military support with emphasis on building and maintaining the morale of these forces. Their loyalty, discipline, and motivation are critical.

· Neutral Elements. These elements are targeted to gain the support of uncommitted foreign groups inside and outside the host country by revealing the subversive activities, and brining international pressure to bear on any external hostile power sponsoring the insurgency.

Darf eine solche Korona von Berufspolitikern, die der Bevölkerung unter einem vollständig unverhältnismäßigen Vorwand (das Virus) die Bürgerrechte in einem noch nie dagewesenen Maße raubt und ohne Verfassungsmandat regiert, Junta oder Regime genannt werden? Ihr Verhalten zeigt jedenfalls: es geht nicht um die Gesundheit der Bevölkerung. Im «Pandemie»- Jahr kam es in D zwischen Oktober und Anfang Dezember 2020 zu einem 10% Schwund an verfügbaren Intensivbetten.

Die parlamentarische Begründung für die Notstandsmaßnahmen: keine halbe DIN A 4 Seite.

Tatsächlich? Ja, tatsächlich: Die Bundestagssitzung 154 vom 25.03.2020, ich nenne sie mal «die Kronensitzung» dekretiert eine Politik des Ausnahmezustands und ermöglicht das Durchregieren der M und M Gruppe.

Die fast identischen Begründungen in den Drucksachen 19/18111 und 19/18156 des deutschen Bundestags, ein Land und 83 Millionen Menschen an die Wand zu fahren und das M und M Regime zu installieren, umfassen 2 Hypothesen und eine behauptete „Kausalfolgerung“, die den Ausnahmezustand dekretiert, alles in allem keine halbe DIN A 4 Seite. (Hier näheres.) Ein Parlament im Tiefschlaf. Berufspolitiker als Parteisoldaten.

Am 18.11.2020 wurde mit dem „Dritten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ noch formaljuristisch „nachgebessert“, unter anderem mit dem §28a des IfSG. Eine Blaupause für jede Art biopolitischen Totalitarismus als Herrschaftspraxis. Immerhin hatten am 18.11.2020 die FDP, AFD, die Linke und die Fraktionslosen ausnahmslos gegen das Gesetz gestimmt, außerdem 8 Abgeordnete der CDU und einer der SPD. Bei einigen Parlamentariern hat der Wecker also schon geklingelt.

Das «Infektionsgeschehen nationaler Tragweite», eine Behauptung, an der der gesamte Ausnahmezustand juristisch (qua Mantelgesetz) installiert werden soll, ist ein Treppenwitz der Geschichte. Ein Infektionsgeschehen findet immer statt und die «nationale Tragweite» wird im Falle Corona vom Ausmass der politischen und massenmedialen Hysterie und den skandalösen Fehleinschätzungen dubioser, regierungsnaher «Experten» bestimmt. Die Politik des Angstmodus Konjunktiv.

Die Chancen der Widerstandsbewegungen

Da die Usurpationen des politischen Apparats in fast allen Ländern der westlichen Hemisphäre vergleichbar durchgetrommelt wurden, wird es für die Bevölkerungen und die Widerstandsbewegungen kein leichtes Unterfangen werden, die sich im Selbstermächtigungsrausch befindlichen Repräsentationsberufspolitiker und ihre Unterstützer zur Raison zur bringen. Die FID und IDAD Strukturen sind in der gesamten NATO fest installiert und Figuren wie Merkel und Macron sind willige und untertänigst diensteifrige Erfüllungsgehilfen der transatlantischen Interessen. Die Chancen, dass ein Aufstand der Bevölkerungen gelingen wird, sind gegeben, möglich ist aber auch ein Abgleiten in eine finstere Dystopie, wie sie von transhuman-neofaschistischen Oligarchen des Great Reset, den trüben Handlangern der 4. industriellen Revolution und den sogenannten „young global leaders“ forciert wird. Kein Mensch hat diese „Führer“ gewählt.

Da die Massenmedien, nicht nur in Deutschland, im Jahre 2020 und zu Beginn 2021 in Sachen Coronapanik fast ausnahmslos als willfährige Regierungshandlanger agieren, bleibt in vielen Staaten Europas -nur noch der Widerstand der Bevölkerung. Bis Anfang 2020 liesen sich in D noch Hoffnungsschimmer in der Judikative ausmachen, wie zum Beispiel bei dem Amtsgerichturteil eines mutigen Richters in Weimar am 10.01.2021, das der herrschenden Notstandsregierung eine klare Absage erteilte. Doch spätestens nach der Hausdurchsuchung bei eben diesem Richter war klar: die Judikative ist mitnichten unabhängig und auch der Vorsitz des Bundesverfassungsgericht ist mit einem Stephan Harbarth von einem treuen Erfüllungsgehilfen Merkelscher Globalistenpolitik besetzt.

Abyssus abyssum invocat.

Satirevorbehaltsätze sind mit <sv>…</sv>gekennzeichnet.

(1)
Die fünf ständigen Verfassungsorgane auf Bundesebene sind:

der Deutsche Bundestag (Abschnitt III des Grundgesetzes, Art. 38–48)

der Bundesrat (Abschnitt IV des Grundgesetzes, Art. 50–53)

der Bundespräsident (Abschnitt V des Grundgesetzes, Art. 54–61)

die Bundesregierung (Abschnitt VI des Grundgesetzes, Art. 62–69)

das Bundesverfassungsgericht (Art. 92–94, 99 f. des Grundgesetzes)

Die sogenannten nichtständigen, d. h. nicht zentralen Verfassungsorgane des Bundes sind:

der Gemeinsame Ausschuss (Abschnitt IVa des Grundgesetzes, Art. 53a)

die Bundesversammlung (Art. 54 des Grundgesetzes)